Sie wollen mehr?!

Schulabschlüsse nachholen und ohne (Fach-)abi studieren

Am Ende des Berufsschulbesuchs erhalten Sie, wenn die Noten stimmen, ein Abschlusszeugnis. Falls Sie noch keinen Hauptschulabschluss haben, wird folgender Vermerk eingetragen:

„Dieses Zeugnis ist dem Hauptschulabschluss gleichwertig.“

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erwerben Sie also den Hauptschulabschluss.

Am Ende der Berufsausbildung erhalten Sie, wenn die Noten stimmen, ein Abschlusszeugnis der Berufsschule. Dieses enthält den Vermerk „Dieses Zeugnis ist dem Mittleren Abschluss gleichwertig“, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Gesamtnote 3,0 oder besser und
  • Englischnote im Abschlusszeugnis der Hauptschule ausreichend oder besser und
  • Deutschnote im Abschlusszeugnis der Berufsschule ausreichend oder besser und
  • Abschlussprüfung wurde bestanden

Wenn Sie die Voraussetzungen in Englisch nicht erfüllen, können Sie an einem Zusatzunterricht teilnehmen. Dieser findet aktuell donnerstags von 18:15 Uhr bis 20:45 Uhr statt und läuft über 2 Jahre. Start ist jeweils nach den Halbjahreszeugnissen, idealerweise im 1. Ausbildungsjahr.

Anmeldung Englisch Zusatzkurs

Sie können während der Berufsausbildung den Abschluss der Fachoberschule erwerben, indem Sie zwei Jahre lang an einem Zusatzunterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik teilnehmen und in diesen Fächern eine schriftliche Abschlussprüfung bestehen. Weitere Infos

Beruflich Qualifizierte ohne (Fach-)abi können in Hessen studieren, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Es gibt drei Wege:

A: Sie haben eine Aufstiegsfortbildung absolviert (Meisterprüfung, Fachwirte, Fachkaufleute) oder

B: Sie haben eine Berufsausbildung mit einer Note von 2,5 oder besser (Gesamtnote auf dem Abschlusszeugnis) abgeschlossen (Modellversuch in Hessen) oder

C: Berufsausbildung plus mindestens 2 Jahre berufliche Tätigkeit in einem dem Studienfach verwandten Beruf und nachdem Sie eine Hochschulzugangsprüfung abgelegt haben.

Die Zulassung erfolgt über die jeweilige Hochschule. Weoitere Informationen und Rechtsgrundlage: https://wissenschaft.hessen.de/studium/zugangsvorausshysetzungen/beruflich-qualifizierte

Während der Berufsausbildung zusätzliche Kompetenzen erwerben

Interessierte Schülerinnen und Schüler können den Internationalen Computerführerschein (ICDL) erwerben. Dabei handelt es sich um ein weltweit anerkanntes Zertifikat zum Nachweis der Kenntnisse in DV-Grundlagen, Word, Excel und Power-Point.

Ansprechpartner: Roman.Kriesten(at)ksm-mr.de

Weitere Info ICDL und Termine im aktuellen Schuljahr

Wer möchte, kann die fachspezifischen Englischkenntnisse im Rahmen einer Prüfung zertifizieren lassen.

Die Prüfung KMK-Englisch wird in folgernden inhaltlichen Schwerpunkten angeboten:

  • Bankkaufleute
  • Gesundheitsberufe
  • IT-Berufe
  • Großhandel und Logistik
  • kaufmännisch-verwaltend
  • Rechtsberufe

Es gibt jeweils  drei Niveaustufen: Waystage, Threshold, Vantage.

Ansprechpartner: Joachim.Fischer(at)ksm-mr.de

Weitere Infos

Die KSM bieten in Kooperation mit der IHK Kassel-Marburg zwei jeweils 40stündige Qualifizierungen im Bereich Außenhandel, die mit einem IHK-Zertifikat abgeschlossen werden. Sie sollten bereits über erste Erfahrungen aus dem Bereichen Import, Export, Zollabwicklung, Betreuung von ausländischen Geschäftspartnern verfügen.

Informationen zu den Inhalten finden Sie hier

Ansprechpartner sind Angelika Fresenborg

angelika.fresenborg(at)ksm-mr.de

und Joachim Striepecke

Joachim.Striepecke(at)ksm-mr.de