Sprachen und mehr

Sprachen und mehr2020-02-02T14:56:15+01:00

….

Du möchtest etwas von der Welt sehen, Sprachen lernen, andere Kulturen kennen lernen? Hier gibt es unabhängige und regelmäßig  geprüfte Informationen zu den folgenden Themen  Sprachreisen, Work & Travel, Au Pair und  Jugendgemeinschaftsdienste.

Vergleichsportale für Sprachreisen2020-02-02T10:56:57+01:00

Vergleichsportale für Sprachreisen

Sprachkurse-weltweit: Über das Vergleichsportal kann man eine Sprachschule in einem Land und Ort seiner Wahl finden. Passende Unterkünfte werden von der jeweiligen Sprachschule vermittelt. http://sprachkurse-weltweit.de
Sprachreisenvergleich: Das Portal www.sprachreisenvergleich.de ermöglicht es, 1800 Sprachreiseangebote für Englisch, Spanisch oder Französisch schnell und einfach miteinander zu vergleichen. Ein umfangreicher Ratgeber liefert zudem Antworten auf viele Fragen zum Thema: http://www.sprachreisenvergleich.de/Ratgeber/. Wer nicht weiß, wie gut seine Fremdsprachenkenntnisse noch sind, findet für Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch Testmöglichkeiten: www.sprachreisenvergleich.de/Sprachtest.
Raus von Zuhaus – auch Last Minute2020-02-02T10:59:35+01:00

Raus-von-Zuhaus ist die Internetseite der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V. (IJAB) in Bonn. Das Portal gibt eine Übersicht über die vielen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes und informiert über mehr als 50 Einsatzländer. Die Rubrik „Last Minute“ bietet eine sehr schöne Möglichkeit, auch kurzfristig noch eine Gelegenheit für einen Austausch oder eine internationale Begegnung zu finden. Infos: www.rausvonzuhaus.de

Work & Travel2020-02-02T11:04:14+01:00

Work-and-Travel-Programme setzen eine hohe Selbstständigkeit, gute Kenntnisse der Sprache des Ziellandes und Organisationsfähigkeit voraus. Man muss die Reise gut planen und sich um die entsprechenden Visa, Impfungen und Gesundheitszeugnisse sowie den Nachweis finanzieller Mittel, eine Auslandskrankenversicherung usw. kümmern. Die Seite www.auslandsjob.de versteht sich als unabhängiges Vermittlungsportal für einen bezahlten Job im Ausland.

Au-Pair
kommt aus dem Französischen und bedeutet „auf Gegenseitigkeit“. Die/der Au-Pair wird in eine Familie aufgenommen, betreut im Gegenzug die Kinder und kümmert sich um Haushalt und Haustiere.  Wer Interesse an einem Au-Pair-Aufenthalt hat, sollte die Sprache des Ziellandes sprechen und Erfahrungen in der Kinderbetreuung vorweisen können.

Hier findest Du Infos zu Rechten und Pflichten und zu Vermittlungsagenturen:

Rechte und Pflichten2020-02-02T11:57:05+01:00

In der Regel sollte ein Au-Pair mindestens 1 ½ freie Tage pro Woche haben, die Arbeitszeit umfasst 5 bis 8 Stunden pro Tag bei einer Wochenarbeitszeit zwischen 25 und 45 Stunden. Der/dem Au-Pair stehen ein Sprachkurs und bezahlter Urlaub zu sowie ein dem Zielland angemessenes wöchentliches Taschengeld. Die Gastfamilie übernimmt außerdem die Versicherung (Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung).

Gütegemeinschaft Au-Pair e. V.2019-08-24T20:54:02+02:00

Die Gütegemeinschaft Au-Pair e. V. ist ein Zusammenschluss von 40 Au-Pair-Agenturen, die sich auf Qualitätskriterien geeinigt haben. Die Einhaltung der Kriterien wird zertifiziert (RAL Gütezeichen Au-Pair) und im Rahmen unangekündigter Besuche überwacht. Die Mitglieder können auf der Website der Gütegemeinschaft gefunden werden; dort erfolgt aber keine Vermittlung. Infos: www.guetegemeinschaft-aupair.de

Verein für Internationale Jugendarbeit (VIJ)2019-08-24T20:52:09+02:00

Der VIJ ist ein evangelischer Frauenverein, ein Fachverband der Diakonie und Mitglied im German YWCA (Weltbund Christlicher Verbände junger Frauen). Der VIJ wird von Einrichtungen der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie im In- und Ausland unterstützt. Der Verein unterhält Beratungsstellen in Deutschland, z. B. in Kassel, in Frankreich und in Russland. Sowohl outgoing Au-Pair werden in verschiedene Länder (Schwerpunkte Frankreich, Russland [St. Petersburg]) vermittelt, aber auch incoming Au-Pair aus dem Ausland nach Deutschland. Infos: www.au-pair-vij.org

Cultural Care2019-08-24T20:50:09+02:00

ist ein Zweig des großen Sprachreisen- und Sprachkursanbieters ef (Education first). Cultural Care ist auf die Vermittlung von Au-Pair in die USA spezialisiert. Die ersten fünf Tage des Au-Pair-Aufenthalts verbringen die Teilnehmer(innen) in einer Trainingsschool in den USA; auf dem Stundenplan steht unter anderem ein Erste Hilfe-Kurs. Cultural Care bietet ein großes Netz ausgebildeter Betreuer(innen) in den USA und veranstaltet in Deutschland in 40 Städten Informations- und Vorbereitungstreffen. Die Website bietet ein Online-Bewerbungstraining und unterstützt mit Vorlagen für eine Bewerbung. Infos: www.culturalcare.de 

AIFS Educational Travel2019-08-24T20:48:41+02:00

Das American Institute For Foreign Study Group (AIFS) wurde 1964 gegründet und ist ein großer Anbieter im Bereich Educational Travel. AIFS in Deutschland vermittelt Au-Pair in die USA, nach Australien, China, Kanada und Neuseeland. Außer Au-Pair bietet AIFS jungen Menschen, die zwischen dem 1. Mai und dem 20. Juni 9 bis 10 Wochen Zeit haben, einen bezahlten Ferienjob (Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld) in den USA als Betreuer(in) in einem Sommercamp für Kinder an. Infos: www.aifs.de

Durch ihren Einsatz im Rahmen von Freiwilligendiensten zeigen junge Menschen ihr Engagement für Demokratie und internationale Verständigung . Es gibt Dienste und Praktika, die nur wenige Wochen dauern, aber auch Einsätze über mehrere Monate. Hier findest Du Angebote:

Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste2019-11-10T20:37:51+01:00

Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste – Gesellschaft für internationale und politische Bildung (IJGD) – sind ein Verband, der seit 1949 Freiwilligenarbeit in alle Welt vermittelt. Der Grundgedanke ist, junge Menschen zu einem eigenverantwortlichen Handeln in der Demokratie zu befähigen und sie zu motivieren, einen Beitrag zur internationalen Verständigung als Grundlage einer demokratischen Weltfriedensordnung zu leisten. Die Dauer der Einsätze liegt zwischen zwei Wochen und einem Jahr. Die Tätigkeitfelder sind z. B. Soziales, Ökologie, Demokratie oder Denkmalpflege. Das Besondere an einem IJGD-Dienst ist neben dem Einsatz für einen guten Zweck die Begegnung mit Jugendlichen aus vielen Ländern. Infos: www.ijgd.de.

Stellenbörse von ausland.org2019-11-10T20:34:34+01:00

Der Berliner Verein Sobia e. V. hat mit Unterstützung des Bundesministeriums für Frauen, Familie und Soziales eine Datenbank aufgebaut, über die zahlreiche Träger von Freiwilligenarbeit Praktika und Auslandsaufenthalte vermitteln. Man kann sich auf diesem Portal vielfältig orientieren: nach der Art des Aufenthalts (Praktikum, FSJ, FÖJ, Workcamps usw.), nach der anbietenden Organisation (eine wichtige Hilfe, um zu erkennen, wie viel Hilfe und wie viel Tourismus in dem Projekt steckt) und nach Ländern. Wer in den Angeboten seinen Wunscheinsatz nicht findet, kann auch selbst ein Gesuch aufgeben. Infos: www.ausland.org/de

Verein für Soziale Dienste International e. V.2019-11-10T20:33:36+01:00

IDieser Verein wurde von ehemaligen Freiwilligen mit dem Ziel gegründet, interkulturelle Auslandsaufenthalte kostengünstig zu ermöglichen. Der Verein betreut Projekte in den USA, Südafrika und den Philippinen und vermittelt in Partnerprojekte nach Brasilien, Chile, Kambodscha, die USA und Georgien. Insbesondere geht es um die Betreuung von Kindern, Jugendlichen, Obdachlosen und Stadtteilarbeit. Die Einsatzzeit beträgt 12 Monate. Auf seiner Website der Verein Einblick in Balance von Förderung, Teilnehmerbeiträgen und Programmkosten. In vielen Fällen können diese Dienste bei entsprechender Berufs- und Studienwahl als Praktikum anerkannt werden. Infos: www.social-services.net

Weltwärts2019-11-10T20:32:39+01:00

Weltwärts
ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, initiiert und gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Weltwärts vermittelt Einsätze nach Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Es ist ein Aufnahmeverfahren zu durchlaufen; Weltwärts eignet sich nur für entwicklungspolitisch engagierte junge Menschen. Das BMZ übernimmt die Kosten für vor- und nachbereitende Seminare, Verpflegung, Unterkunft, Versicherungsschutz (Unfall-, Haftpflicht, Auslandskrankenversicherung, keine Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung) und Fahrten im Gastland. Vom Freiwilligen wird erwartet, dass er/sie einen Förderkreis aufbaut und bis zu 225,00 € monatlich an Spenden akquiriert. Deutschsprachige Informationen unter: www.weltwaerts.de/de

European Voluntary Service (EVS)2019-11-10T20:31:32+01:00

Im Rahmen des Programms EVS vermitteln die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste Auslandspraktika im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich in europäische Länder. Finanziert werden diese Praktika aus Mitteln des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ (2014 – 2020), für die Teilnehmer ist der Aufenthalt kostenfrei. Die Praktika sollen die Solidarität, die aktive Europäische Bürgerschaft sowie das gegenseitige Verständnis unter jungen Menschen fördern. Während der Teilnahme am EVS besteht ein Anspruch auf Kindergeld. Infos: www.ijgd.de

WorkCamps, Medium-Term-Volunteer-Services (MTV) und Permanent Camp2019-11-10T20:30:34+01:00

Hier handelt es sich um Einsatzdienste im In- und Ausland von drei Wochen bis zu sechs Monaten Dauer in vielfältigen Einsatzbereichen wie Betreuung von Flüchtlingen, Betreuung Behinderter, Betreuung und Instandsetzung von Spielplätzen, Häuserbau, Renovierung von Begegnungsstätten usw. Für die Teilnahme wird in der Regel ein geringer Beitrag erhoben, der die Unterbringung und Verpflegung abdeckt. Die Anreise muss selbst finanziert werden.