Fremdsprachenzertifizierung

Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Fremdsprachen für die berufliche Karriere fördern die Kaufmännischen Schulen den Erwerb des KMK-Fremdsprachenzertifikats als sinnvolle Zusatzqualifikation für diverse Ausbildungsberufe.

Schulbeauftragte der Kaufmännischen Schulen für Fremdsprachenzertifizierungen sind für die

BEC-Fremdsprachenzertifizierung
(BEC = Business English Certificate)
Frau Gabriele von Rüden-Kemeth


 

KMK-Fremdsprachenzertifizierung (Englisch)
(KMK = Kultusministerkonferenz)

Bank
Herr Lars Wirth

Büroberufe, Gesundheitsberufe und ReNo
Herr Joachim Fischer

IT-Berufe
Herr Marcus Ghiai

Logistikberufe
Frau Gabriele von Rüden-Kemeth


 

KMK-Fremdsprachenzertifizierung (Spanisch)
Außenhandel, Fremdsprachensekretariat
Frau Birgit Seibel

 

Das Zertifikat ist in Deutschland einheitlich und besitzt darüber hinaus ein „europäisches Gütesiegel“, da es sich an einem vom Europarat festgelegten Rahmen orientiert. Es bescheinigt Schüler(inne)n branchentypische Fremdsprachenkenntnisse in einer für zukünftige Arbeitgeber aussagefähigen Form.

Die Prüfung umfasst einen schriftlichen Teil, in dem verschiedene Kompetenzen berufsbezogen getestet werden, und einen mündlichen, in dem die Schüler(innen) praxisnahe Gesprächsführung demonstrieren.

Detaillierte Informationen (Termine, Musterprüfungen etc.) erhalten Interessent(inn)en über folgende Links:

Infos zum KMK-Fremdsprachenzertifikat
Hinweise zur Anmeldung zum KMK-Fremdsprachenzertifikat
Musterprüfungen Englisch
Musterprüfungen Spanisch